Thomas Grube

Thomas Grube realisiert als Regisseur und Produzent preisgekrönten Kino- und Fernsehfilme für BOOMTOWN MEDIA. 

1999 gründen Andrea ThiloUwe Dierks und Thomas Grube das Unternehmen in Berlin. Im Jahr 2000 wird ihre ARD Vorabend Produktion WARSCHAU EXPRESS für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. 2004 feiert der Kinodokumentarfilm RHYTHM IS IT! Weltpremiere auf der Berlinale. 2005 erhält Thomas Grube als Regisseur den Bayerischen Filmpreis sowie als Produzent den Deutschen Filmpreis. RHYTHM IS IT! erhält ebenso eine "Goldene Lola" für den "Besten Schnitt" und wird zu einem der erfolgreichsten Dokumentarfilme im deutschsprachigen Kino. 2008 startet TRIP TO ASIA in den Kinos, der erste Film über das mysteriöse Innenleben der Berliner Philharmoniker. Die BBC Koproduktion wird beim Valladolid International Film Festival 2008 mit dem „Tiempo del Historia Award“ ausgezeichnet. Sie erhält außerdem den Preis der Deutschen Kinogilde und einen ECHO Klassik 2008 ("Beste DVD des Jahres") und zählt ebenfalls zu den äußerst erfolgreichen Dokumentarfilmen im deutschen Kino. Für  LANG LANG – THE ART OF BEING A VIRTUOSO erhält Thomas Grube 2012 den Grand Prix Golden Prague.  

Als Produzent ist Thomas Grube u. a. für die Kinofilme FRIEDENSSCHLAG von Gerardo Milsztein (Weltpremiere Internationale Filmfestspiele Berlin 2010), CINEMA JENIN von Marcus Vetter (Weltpremiere IDFA Amsterdam 2011) oder PORGY AND ME von Susanna Boehm und Julia Gechter (Weltpremiere Internationale Hofer Filmtage 2009) verantwortlich. FRIEDENSSCHLAG, der 2010 mit Piffl Medien in den deutschen Kinos startet, erhält im gleichen Jahr den Deutschen Kamerapreis („Bester Dokumentarfilm“) und den Deutschen Schnittpreis. CINEMA JENIN wird 2011 mit dem "Friedenspreis des Deutschen Films – Die Brücke" sowie 2012 mit dem Deutschen Kamerapreis ausgezeichnet. Der Film  startet im Verleih von Senator Film im Juni 2012 in den deutschen Kinos.

2014 begleitet Thomas Grube den Orgelvirtuosen Cameron Carpenter auf dem Weg der Entstehung seiner International Touring Organ. Der Dokumentarfilm THE SOUND OF MY LIFE, der in Zusammenarbeit mit ZDF/ARTE und dem japanischen WOWOW entsteht, wird 2014 auf DVD bei Sony Classical veröffentlicht. Die Konzertversion des Films, veröffentlicht auf dem Album "If you could read my mind" des Künstlers, wird mit dem ECHO Klassik 2015 ausgezeichnet.

2015 und 2016 begleitet Thomas Grube mit dem Kinofilm EXPERIMENT 150 das 150-jährige Jubiläum des Weltkonzerns  BASF in Europa, den USA, Südamerika und Indien. Die Weltpremiere des 120 minütigen Films findet 2016 auf dem 12. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen statt.  

Thomas Grube ist Mitglied der Deutschen Filmakademie.

Er realisiert als Autor, Regisseur und Produzent Filme für BOOMTOWN MEDIA. Als Regisseur für Werbung ist er bei Fröhlich Management vertreten.