Grube dierks btm2 BOOMTOWN NEWS

Drehbeginn: PUBLIC DOMAIN

Es ist ein aufregendes, musikalisches Experiment und 1.000 Berlinerinnen und Berliner sind eingeladen dabei zu sein: 1.000 Menschen aus allen sozialen und kulturellen Bereichen der Hauptstadt sprechen, singen, flüstern und rufen gemeinsam in der Philharmonie – und bringen damit die europäische Erstaufführung von David Langs Chorwerk the public domain auf die Bühne!

Dem Internet abgelauscht

Der amerikanische Komponist hat das Internet durchforstet, um zu erfahren, welche Dinge es sind, »die wir alle gemeinsam haben, die wir miteinander teilen, die wir alle haben, die wir alle tun«, um daraus den Text für sein neues 40-minütiges Stück zu entwickeln. Die individuellen Statements reichen von Lieblingssandwiches über die Liebe zur Musik bis hin zum freien Willen — euphorisch, humorvoll, nachdenklich, anrührend und sehr menschlich!

Public Domain ist nicht nur ein künstlerischer Moment der Begegnung und eine logistische Herausforderung, sondern gleichzeitig ein gemeinsamer Prozess: Wir rufen Chöre, Gruppen und Vereine zur Teilnahme auf und gründen Projektchöre in ganz Berlin, um ein neues riesiges »Wir« zu schaffen, das es vorher nicht gegeben hat. Bei der Aufführung treiben wir diesen Gedanken schließlich auf die Spitze: Unter der musikalischen Leitung von Simon Halsey und in der Inszenierung von Jasmina Hadziahmetovic werden Künstler und Publikum im Foyer und im Großen Saal der Philharmonie zu einer einzigen Menschenmasse verschmelzen.